06. Januar 2018 Generalversammlung

Auf dem Bild v.l.: 2. Vorsitzender Matthias Werner, Matthias Wulf, Hans-Dieter Renneke, Marion Backhaus, Raphael Werner, Stefan Möhring, 1. Vorsitzender Robert Alteköster

Am vergangenen Freitag fand die ordentliche Generalversammlung des SV Atteln 21 statt.

Gegen 20 Uhr hatte sich das Jugendheim prall gefüllt und so konnte der Vereinsvorsitzende Robert Alteköster die anwesenden Mitglieder begrüßen und ihnen ein frohes neues Jahr wünschen.

Nach dem Verlesen des Protokolls durch Schriftführer Manuel Pohle und des Kassenberichts durch Kassierer Heribert Artzt folgten die Berichte der Betreuer.

Sowohl bei den Turnkindern als auch bei der Jugendspielgemeinschaft Altenautal läuft es derzeit sehr gut, Highlight war der Pokalfinaleinzug der von Lukas Hoppe trainierten A-Jugend.

Jugendobmann Christian Komor konnte darüber hinaus berichten, dass der neue Jugendkoordinator Andre Freitag mit ebenso viel Engagement bei der Sache ist wie sein Vorgänger Markus Norbel.

Bei den Senioren läuft es ebenfalls rund, die 1. Mannschaft überwintert auf einem guten 6. Platz in der Bezirksliga Staffel 3 und Attelns Reserve steht im oberen Drittel der Kreisliga B 2.

Beide Trainer sind mit viel Herzblut bei der Sache und haben zur Freude des Vorstandes bereits für die kommende Spielzeit zugesagt.

Die Spieler der Badminton-Abteilung befinden sich momentan nicht auf ihrem sportlichen Zenit, der Bericht von Franz-Josef Becker sorgte aber mal wieder für den ein- oder anderen Lacher.

Die Planungen der drei Karnevalsveranstaltungen in der Altenauhalle laufen ebenfalls auf Hochtouren und so kann die närrische Zeit gerne kommen.

Im Anschluss standen die Ehrungen verdienter Mitglieder auf der Agenda. Für ihre 25-jährige Mitgliedschaft wurden Marion Backhaus, Matthias Wulf und Raphael Werner geehrt. Gar 50 Jahre im Verein ist Hans-Dieter „Sammy“ Renneke, der sich die goldene Nadel anstecken durfte.

Weiterhin wurde Stefan Möhring ausgezeichnet, er ist seit nunmehr 10 Jahren als Schiedsrichter für den SV Atteln 21 aktiv.

Kurz vor 22 Uhr schloss Robert Alteköster, der die Tagesordnungspunkte einer überaus harmonischen Veranstaltung exzellent abgearbeitet hatte, die Versammlung und die anwesenden Mitglieder ließen den Abend bei Pils und Schnitzelbrötchen ausklingen.

Hauptsponsoren

Nächste Termine

ImpressumDatenschutz